HOME

Japanische Sommerfrische im SHIKI


Ein erfrischender Sparkling Sake oder Yuzu Spritz im sommerlichen Schanigarten, kühle Austern mit Ponzu und Nori Vinaigrette als Appetizer und schließlich gegen Abend ein elegantes Menü mit Weinbegleitung im Fine Dining Restaurant: So präsentiert sich die japanische Sommerfrische in Joji Hattoris Restaurant SHIKI in der Krugerstraße im ersten Bezirk.


„Die japanische Küche gilt als eine der leichtesten und gesündesten, was uns im Sommer entgegen kommt“, so SHIKI Gastgeber Joji Hattori, „und mit der neuen Sommerkarte konzentrieren wir uns auf den frischen und naturgereiften Geschmack dieser Jahreszeit.“ Konkret heißt das: Im aktuellen mehrgängigen Fine Dining Menü treffen Im Kombublatt gebeizte Makrelen-Sashmi mit Myoga-Ingwer, Apfel-Gelee, Zwiebelcreme, Austernkraut und Osuimono-Shot und eine Variation vom Oktopus mit Su- Miso, Umeboshisauce, Ponzu, Avocadocreme, Gurken und Salicornia unter anderem auf Gebratene und als Isobe-Yaki servierte Seeteufel-Medaillons mit Okraschoten, Maispüree, Sesam und Holunderschaum und Rosa gebratene Entenbrust mit kleinen Nasu-Auberginen, Auberginen-Kaviar, Bambussprossen, Tamarillo und Miso und verbinden so das Beste aus zwei Welten.


Vegane Haute Cuisine

Für Gäste, die sich vegan ernähren oder Abwechslung suchen, hat das SHIKI seit der Eröffnung auch ein rein veganes Fine Dining Menü auf der Karte. „In Japan gibt es eine lange Tradition für vegane Hochküche, wie sie etwa in der buddhistischen Tempel-Hochküche Shôjin Ryôri perfektioniert wurde“, so Joji Hattori.

Im SHIKI zeigen etwa eine Variation von Zucchini und Kürbis mit Miso, Shiso, Kanzuri und Ginger Beer, eine sommerlich-frische Kaltschale von der Wassermelone und Gurke mit Zuckermelonen, Norialgen und Kanzuri oder Daikonrettich und Wachauer Tofu mit Wasabi, Daikonkresse, Mizuna und Kombi-Dashi bis hin zu Japanischen Edelzuchtpilzen und heimischen Wildschwammerln mit Marchfelder Artischocke, Pilz-Soja-Macaron und Akamiso-Pumpernickel-Erde die pflanzliche Vielfalt des Sommers.

„Dass die veganen Menüs und Gerichte immer schon Teil unseres Konzepts sind, ist für Paare oder Gruppen mit unterschiedlichen Vorlieben ein durchaus friedensstiftender Faktor, wie wir schon mehrmals gehört haben.“ Zudem können Fine Dining Gäste auch einzelne Gerichte aus dem jeweils anderen Menü wählen und so die Zusammenstellung ganz individuell gestalten.



Fine Dining | Brasserie | Bar – anspruchsvoll und unkompliziert

Die neue Aufteilung der Karte im SHIKI hat sich dabei bewährt: Während die beiden mehrgängigen Degustationsmenüs im eleganten Fine Dining Bereich im rückwärtigen Teil des Restaurants den konzeptionellen Anspruch des Küchenchef-Teams Alois Traint und Gerhard Bernhauer vermitteln, stehen in der Brasserie und Bar im vorderen Teil neben den saisonalen Menüs auch ganzjährige SHIKI Klassiker wie Contemporary Sushi SHIKI-Style, Wagyu Burger im Sesam-Bun mit Cheddar, Tamarillo- Wagarashisenf-Teriyaki-Sauce oder Sirloin vom heimischen Dry-Aged Bio-Rind oder Premium Wagyu- Rind auch eine sommerliche Auswahl an kleineren Gerichten wie Rote Wildfanggarnelen im leichten Tempurateig oder Gurkensalat und Avocadomousse mit Pak Choi, Lotuswurzel, Sesam und Norialgen, und natürlich auch Ramen mit hausgemachten Nudeln nach japanischem Originalrezept in unkomplizierter, lockerer Atmosphäre zur Auswahl.

Durchgehende Erfrischung finden die Gäste im Restaurant und im schattigen Schanigarten auf der Krugerstraße bei Signature Drinks wie Floraison de SHIKI oder Pink Cloud, aber auch saisonalen Cocktails wie Watermelon & Mint mit Vodka, Verjus apero rosso, Minze und frischem Wassermelonensaft, Red Shiso Mule oder dem alkoholfreien Yuzu Spritz von Barchef Thomas Strappler.

800shiki_alois_traint_mit_variation_von_zucchini_und_k__rbis_c_irina_thalhammer.jpg 800shiki_dreierlei_vom_steinbutt_usuzukuri-filet-kamm_03_c_irina_thalhammer.jpg 800shiki_hausgemachte_sommer_limonade_03_c_irina_thalhammer.jpg 800shiki_im_kombublatt_gebeizte_makrelen-sashimi_01_c_irina_thalhammer.jpg 800shiki_variation_vom_oktopus_gebraten_mariniert_geschmort_tempura_01_c_irina_thalhammer.jpg

 

 

 

Shiki

Krugerstraße 3
1010 Wien

Telefon: 01/5127397

info@shiki.at
www.shiki.at

 

SHIKI Japanese Fine Dining | Brasserie | Bar Öffnungszeiten:


Fine Dining: Di – Sa 12:00-15:00 und 18:00-24:00 

Brasserie: Di – Sa 12:00–24:00

Bar: Di – Sa 12:00– 24:00

 

fotocredit: Irina Thalhammer, Andreas Riedmann, SHIKI