HOME

Schön durch die kalte Jahreszeit


Winterfese Hautpflegetipps!

Kälte draußen, trockene Heizungsluft drinnen: diese Faktoren werden von unserer Haut als enormer Stressfaktor empfunden. Deshalb sollten wir nicht nur Haus und Fahrzeug, sondern auch unsere wertvolle Haut winterfest machen.

Die Haut wird jetzt leicht rau und rissig und braucht wesentlich mehr Fett, um den hauteigenen Hydrolipidfilm aufrecht erhalten zu können.

Optimal ist eine ausführliche Hautanalyse in einem Kosmetikinstitut. Behandlungen wie Microdermabrasion, durchfeuchtende Hydrolagen, nährende Leinsamenpackungen und basische Körperpeelings stärken jetzt die Haut und machen sie widerstandsfähig gegen die Kältebelastung.

Tipps, wie man die Haut im Winter besonders gut behandelt:
- Tauschen Sie die Tagescreme gegen Ihre Nachtcreme, denn sie enthält mehr Fett. Auch bei Gesichtsmasken und Ampullen sollte gehaltvolleren der Vorzug gegeben werden.

- Beim Gesichtswasser die alkoholfreie Alternative wählen

- Die Lippen trocken jetzt schnell aus und werden rissig, deshalb Pflegestifte mit hochwertigen Pflanzenölen verwenden.

- Unbedingt Augencreme benutzen, denn diese wirkt wie ein Schutzschild gegen trockene, eisige Luft.

- Nach dem Duschen – kurz und nicht zu heiß – sollte man den Trockenzonen Hals, Dekolleté, Knie und Ellenbogen besondere Aufmerksamkeit schenken und gut eincremen.

- Die Hände leiden besonders unter der Kälte und brauchen unbedingt Extrapflege: regelmäßiges Eincremen und spezielle Handmasken sowie das Tragen von Handschuhen sorgt für streichelweiche Hände auch im Winter.

 


Brigitta Mesenich