HOME

OA Dr Arthur Mensdorff-Pouilly


LEISTUNGEN:

- Behandlung von Haemorrhoiden

- Magen /Darm-Spiegelungen

- Vorsorgeuntersuchung

- kl op.- Eingriffe
- Varizen


Anmeldung erbeten!

Tel: 01/2572085
Fax: 01/25720852
ALLE KASSEN und PRIVAT
Pastorstrasse 2a 1210 Wien

Anbei finden Sie einige Informationen:

Magenspiegelung

Untersucht wird die Speiseröhre, der Magen, als auch Zwölffingerdarm.
Bei der Gastroskopie werden häufig Entzündungen beim Übergang zwischen Magen und Speiseröhre entdeckt.
Die Schleimhaut kann sehr gut behandelt werden, da gleichzeitig Proben der Magenschleimhaut entnommen werden können. Auch das Magenbakterium Helicobacter kann nachgewiesen werden. Dieses Bakterium ist für viele Magenerkrankungen verantwortlich.


Dickdarmspiegelung

Die Koloskopie eignet sich bestens zur genauen Untersuchung des gesamten Dickdarms. Durch diese Untersuchung werden entzündliche Veränderungen wie zB.: Polypen, Tumore leicht entdeckt. Aufgrund sofortiger Probeentnahmen kann man mit einer darauf folgender Gewebsuntersuchung die Veränderungen genau bestimmen.

 

Mastdarmspiegelung

Bei der Mastdarmspiegelung wird der Mastdarm mit einem Rektoskop (Kunststoffrohr-Einmalgerät) genau ausgebuchtet und untersucht.
Dabei können im Analkanal Veränderungen wie Hämorrhoiden, Fissuren und Fisteln sehr gut diagnostiziert werden.

 

Hämorrhoidalleiden

Hämorrhoidalleiden ist eines der häufigsten Krankheitsbilder in der chirurgischen Ordination.

Zunächst muss gesagt werden, dass die Hämorrhoiden einen wesentlichen Bestandteil des Analkanals darstellen und notwendig sind. Das heißt, dass sie für den dichten Abschluss des Anus unerlässlich sind. Meisten werden von den Hämorrhoidalpölstern 3 Falten gebildet, die gegenseitig wie Zahnräder ineinander greifen und den Anus völlig abdichten, sodass Flüssigkeiten nicht unwillkürlich austreten können.

Diese Pölster sind mit feinen Bändern am Schließmuskulatur und am Mastdarm fixiert. Durch einen jahrelangen Prozess werden diese Bindegewebsfasern gezerrt, ausgedünnt und reißen, sodass die Hämorrhoidalpölster zu wandern beginnen.

 

In meiner Ordination können zahlreiche kleine Eingriffe durchgeführt werden.

Mittels örtlicher Betäubung werden Pigmentflecken der Haut (Naevi), kleine Fettgeschwülste (Lipome) oder Talgzysten entfernt.

 Auch können Abszesse auf der Haut eröffnet werden, Entzündungen im Bereich der Finger und der Großzehen (Nagelbetteiterungen, eingewachsene Zehennägel) lassen sich nach örtlicher Betäubung sehr gut behandeln.

OA Dr Arthur Mensdorff-Pouilly

Pastorstrasse 2a
1210 Wien
M: 0676/5517786
T: 01/2572085
F: 01/2572085-2
@: chirmensdorff@inode.at
www.mensdorff.at